Onlinekonferenz: Wie Kindesschutz in Zeiten von COVID-19 gelingen kann: Baustellen, Handlungsbedarfe und Lösungsansätze

Onlinekonferenz: Wie Kindesschutz in Zeiten von COVID 19 gelingen kann. Mit der Konferenz wird das Ziel verfolgt, Baustellen, Handlungsbedarfe und Lösungsansätze im Umgang mit der Corona-Krise für den Kindesschutz herauszuarbeiten.

Onlinekonferenz auf Zoom

Donnerstag, 07. Mai. 2020
9.00 - 11.15 Uhr

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link.

Angesprochen sind Fachpersonen aus Fachdiensten, Sozialdiensten, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden, von Anbietern ambulanter und stationärer Hilfen zur Erziehung (Familienbegleitung und Heimerziehung) sowie berufliche MandatsträgerInnen.

Eine Kooperationsangebot der Interessengemeinschaft für Qualität im Kindesschutz, des Instituts Kinder- und Jugendhilfe der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW und von CURAVIVA Schweiz.

Technische Voraussetzung: Die Veranstaltung wird auf Zoom stattfinden. Dafür benötigen Sie einen PC/Mac mit Webcam und idealerweise ein Headset. Zwei Tage vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie per Email weitere Informationen zu der Installation und Verwendung von Zoom.

Programmablauf

09.00 h – 09.15 h Digitales Ankommen und Ablauf der Onlinekonferenz

Paul Maetschke, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

09.15 h – 09.20 h

 

Begrüssung und Einführung ins Thema der Onlinekonferenz

Kay Biesel, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW/Interessengemeinschaft für Qualität im Kindesschutz

09.20 h – 09.30 h Online-Sessionplanung

Olivier Steiner, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

09.30 h – 10.30 h Online-Sessions: Baustellen, Handlungsbedarfe, Lösungsansätze im Umgang mit der Corona-Krise…

·        … bei Abklärungen im Kindesschutz I (Session A – Moderation: Kay Biesel, Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW)

·        … bei Abklärungen im Kindesschutz II (Session B – Moderation: Olivier Steiner, Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW)

·        … bei Anhörungen im Kindesschutz (Session C – Moderation: Stefan Schnurr, Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW)

·        … in der Heimerziehung (Session D – Moderation: Martina Valentin, CURAVIVA Schweiz, Fachbereich Kinder und Jugendliche)

·        … in der Familienbegleitung (Session E – Moderation: Paul Maetschke, Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW)

·        … bei der Realisierung von Umgangsregelungen (Session F – Moderation: Michelle Cottier,  Centre d’étude, de technique et d’évaluation législatives (CETEL), Universität Genf)

10.30 h – 11.00 h Ergebnisbündelung: Baustellen, Handlungsbedarfe, Lösungsansätze – Bericht aus den Online-Sessions

Kay Biesel/Paul Maetschke/Olivier Steiner/Stefan Schnurr, Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW und Martina Valentin, CURAVIVA Schweiz, Fachbereich Kinder und Jugendliche

11.00 h – 11.15 h Ausblick und Ende

Kay Biesel, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW/Interessengemeinschaft für Qualität im Kindesschutz

 

Die Anmeldung erfolgt über diesen Link.