Qualitäts-Videokonferenzen statt Qualitäts-Werkstätten

Qualitäts-Videokonferenzen statt Qualitäts-Werkstätten. Dieses Jahr werden die Qualitäts-Werkstätten leider ausgesetzt. Stattdessen werden im Juli, September und November Qualitäts-Videokonferenzen stattfinden.

Auch die IGQK war und ist von der Coronavirus-Pandemie und den vom Bundesrat getroffenen Massnahmen betroffen. Daher können wir unsere Qualitäts-Werkstätten nicht wie geplant durchführen und es ist für uns immer noch nicht absehbar. Wir haben uns deshalb dazu entschieden, die Qualitäts-Werkstätten, die stark auf den informellen und zwanglosen Austausch fokussiert sind, im Jahr 2020 vollständig auszusetzen. Diese werden erst wieder im Jahr 2021 angeboten.

Stattdessen werden wir die Qualitäts-Videokonferenzen in Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartnern weiterhin stattfinden lassen .

Nächste Woche findet wie angekündigt  Follow-up-Onlinekonferenz zur Umsetzung von Schutzkonzepten statt (Weitere Informationen und Anmeldung hier), im September und November sind dann weitere Themen geplant.

Wir bedauern, dass die Qualitätswerkstätten nicht wie geplant stattfinden können. Aber unsere bisherigen Erfahrungen mit Onlinekonferenzen haben gezeigt, dass auch hier ein ansprechender Austausch in einer ganz eigenen Qualität möglich ist – zudem mit einem deutlich grösseren geografischen  Fokus.